Logo Starke Schule

Logo blaues Dach

 

Der Kinderrechte-Aktionstag

 



Die Kinderrechte sind sehr wichtig in Deutschland sowie auf der ganzen Welt und es gibt viele Kinder, die keine Rechte haben und unter Krieg und Armut leiden. Deshalb gibt es den Kinderrechte-Aktionstag. Am Donnerstag, den 17. November 2016 waren wir, 25 Schülerinnen und Schüler, im Rahmen von „Schule ohne Rassismus“ im Nürnberger Stadtpark. Dort haben wir uns mit der SPD-Bundestagsabgeordneten Frau Heinrich getroffen und uns über die Kinderrechte unterhalten.

Im Stadtpark in der Diskussion mit Frau Heinrich Wir diskutieren mit Frau Heinrich.

An verschiedenen Stationen im Stadtpark haben wir sehr viel Neues über die Kinderrechte gelernt.
Zum Beispiel, dass Kinder und Jugendliche ein Recht auf Privatsphäre haben. Das fanden wir interessant. Einige von uns leben nämlich in nur einem Zimmer mit der ganzen Familie. Da gibt es keine Privatsphäre! Das Lernen ohne genügend Ruhe und Platz zu Hause ist auch schwierig, obwohl doch Bildung ein Kinderrecht ist.
Kinder spielen so gerne, dass das ein Kinderrecht ist, haben wir noch nicht gewusst. In manchen Ländern können die Kinder aber leider nicht draußen spielen, weil Krieg herrscht. Ein Schüler an unserer Schule hat beim Spielen seine Schwester verloren, weil Minen auf der Straße waren.

Recht auf Spielen Nur im Frieden können Kinder sicher spielen.

Ein anderes wichtiges Kinderrecht ist das Recht auf Gesundheit. Wir haben verstanden, dass ein Zugang zu sauberem Wasser aber die Bedingung dafür ist. Das gibt es leider in vielen Ländern nicht. Auch in einigen Herkunftsländern von uns, zum Beispiel in Eritrea oder Afghanistan ist sauberes Wasser oft ein Problem.

Recht auf sauberes Wasser Zeynab fordert sauberes Wasser für ihr Land Afghanistan.

In Deutschland ist Kinderarbeit zum Glück verboten, aber viele Menschen kaufen Produkte, die auch von Kindern in Ländern wie Pakistan oder Indien gefertigt werden.

Keine Kinderarbeit Die Schülerinnen wollen keine Kinderarbeit unterstützen

Überall haben wir uns überlegt, welche Forderungen wir an Politiker in Deutschland und auf der Welt haben, damit die Kinderrechte umgesetzt werden können.

Gruppe der Schüler, die bei dem Aktionstag im Stadtpark dabei waren.

Unsere Forderungen haben wir auf Tafeln geschrieben.

An den Stationen werden die Kinderrechte aufgeschrieben.

Alle Menschen sollten daran arbeiten, dass es den Kindern in Zukunft besser geht!

Diesen Text haben Maryrose Osita, Ayas und Daryush Mawlahi zusammen mit Frau Buinevicius geschrieben, Dezember 2016

Logo von SOR - Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage

 

Logo Starke Schule

Logo blaues Dach

 

"Schmöker"-Stunde in der Schülerbücherei

 


 

In der gemütlichen Adventszeit lud unsere Förderlehrerin M. Müller die Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Jahrgangsstufe, sowie die Ü-Klassen zu einer kleinen "Schmöker"-Stunde in die Schülerbücherei ein.

Frau Müller stellte hierbei die über 50 neu erworbenen Jugendbücher vor. Die Schülerinnen und Schüler waren sehr von den Büchern begeistert und fingen im Anschluss gleich das Lesen darin an. Sie lasen in Ruhe für sich selbst oder erkundeten gemeinsam mit ihren Freunden die Neuheiten der Jugendliteratur.

So verbrachten die Mädchen und Jungen zusammen mit ihren jeweiligen Klassenlehrerinnen und -lehrern und der Förderlehrerin eine schöne Stunde in entspannter Atmosphäre. Die neuen Bücher können natürlich ab sofort in der Schülerbibliothek der Dr. Theo-Schöller-Mittelschule ausgeliehen werden, was von den Schülerinnen und Schülern bereits mit großem Interesse getan wird.

Marilena Müller, 09.01.17

Buecherei_1Buecherei_2Buecherei_3Buecherei_4Buecherei_5Buecherei_6Buecherei_7

 

Logo Starke Schule

Logo blaues Dach

 

Bewegungsbaustelle in der Turnhalle

 


In der zweiten Schulwoche nach den Weihnachtsferien verwandelte sich die große Turnhalle der Dr.-Theo-Schöller-Mittelschule für eine Woche in eine große Bewegungsbaustelle mit vielfältigen Bewegungsangeboten und Geräteaufbauten.

aufgebaute Bewegungsbaustelle in der Turnhalle

Durch die Kombination aller Großgeräte mit anderen Materialien entstanden unterschiedliche Bewegungsräume, in denen elementare Bewegungsfertigkeiten, wie z.B. das Balancieren, Klettern, Springen, Wippen, Schaukeln, Schwingen, Drehen, Rollen und Schieben gefördert werden konnten. Die motivierenden und ansprechenden Bewegungsmöglichkeiten aktivierten v.a. Schüler*innen der unteren Jahrgangsstufen in besonderem Maße, Sport zu treiben.

Gerätekombination mit Kästen

An den Stationen und Gerätekombinationen waren jedoch nicht nur Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Koordination gefragt. Auch der Wagnisaspekt, die eigene Kreativität sowie die soziale Kompetenz der Schüler*innen spielten eine Rolle. Das Respektieren von Regeln und Sicherheitsbestimmungen, die gegenseitige Rücksichtnahme, kooperatives Handeln oder die Förderung der Kommunikation sind wichtige Bestandteile des Sportunterrichts, die auch in der Bewegungsbaustelle von großer Bedeutung waren.

Mut zum Balancieren auf der

Im freien Spiel und Turnen lernten die Schüler*innen ihren eigenen Körper durch Bewegung besser kennen und erweiterten ihre motorischen Fähigkeiten und Fertigkeiten.

Bewegung im Sportunterricht

Durch die vielen positiven Rückmeldungen der Schüler*innen und Kolleg*innen soll die Bewegungsbaustelle auch in den kommenden Jahren in Kooperation mit der Dr.-Theo-Schöller Grundschule innerhalb einer Schulwoche stattfinden.

Schüler in Aktion

Christoph Schoenauer, 20.01.2017

 

Logo Starke Schule

Logo blaues Dach

 

Schüler*innen beim
Musical "Natürlich Blond"

 


Am 20. April waren die Klassen 5/6 Übg, 7/8 Üag, 8/9 Üag und 8/9 Üb im Musical „Natürlich Blond“, das derzeit vom Musiklehrstuhl  der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen Nürnberg aufgeführt wird.
Die Inszenierung, die im Hinblick auf das künstlerische Niveau durchaus mit den professionellen Musicals in Deutschland mithalten kann, ließ viele Kinder zum ersten Mal erfahren, wie es ist eine Geschichte nicht nur auf dem Bildschirm, sondern hautnah mitzuerleben. Und so fing „Natürlich Blond“ unsere SchülerInnen emotional schnell ein. Da wurde heftig applaudiert, als ein unsympathischer Professor seiner Studentin einen Kuss aufzwingt und diese sich mit einer schallenden Ohrfeige revanchiert.  Die mitreißende, rockige Musik und die tollen Choreografien ließen kaum ein Kind ruhig auf dem Platz sitzen.

Andreas Moissl, 14.05.2016

 

Auf_zum_Musical_NatuerlichBlondNatuerlich_Blond_Plakat

 

Logo Starke Schule

Logo blaues Dach

 

Finkenverlag unterstützt mit DaZ-Koffern

 


 


Schulleiterin Siglinde Schweizer, Fachberaterin Migration Margit Yesiltas, die Klassenleitungen der Übergangsklassen Üc 5/6 Christian Trunk-Vo und Üa8/9 Carolin Buinevicius freuten sich außerordentlich über ein großzügiges Geschenk vom Finken Verlag. Mit den DaZ-Koffern „Miteinander leben“, „Ich und du“, „Sich orientieren“ kann in den Übergangsklassen in Lernszenarien gelernt werden. Diese besondere Methode ermöglicht Spracherwerb sehr differenziert und an den Kompetenzen der Sprachlerner*innen orientiert.
Doris Fischer, Lektorin im Finken Verlag, nutzte ein Arbeitstreffen mit dem Autorenteam von „Komm zu Wort“ Sek I, Band 1 und überraschte mit dem Geschenk. Die DaZ-Koffer kommen in allen Übergangsklassen der Dr.-Theo-Schöller-Mittelschule zum Einsatz. „Wir könnten diese wertvollen Materialen nicht kaufen, denn der Preis übersteigt unser Budget“ kommentierte Siglinde Schweizer, Schulleiterin.

Siglinde Schweizer, Juli 2016

 

DaZ_Koffer_Fischer_Buinevicius_Yesiltas_TrunkVoDaZ_Koffer_Fischer_Schweizer_Buinevicius_TrunkVo

 
Weitere Beiträge...
Startseite Schulleben Aus der Schule