Logo Starke Schule

Logo blaues Dach

 

Projekt Panda – Aktionstag gegen Rassismus

 


 

Am Freitag, den 28.09.2018 beteiligten sich die drei Deutschlernklassen 5/6DUag/bg/cg und die Klassen 6g und 6a der Dr.-Theo-Schöller Mittelschule an dem Projekt Panda – Aktionstag gegen Rassismus.

Der Aktionstag wurde von der SMV der Fachakademie für Sozialpädagogik Nürnberg organisiert und fand auf dem Sportgelände des TSV Röthenbach/ St.Wolfgang statt.

Die Schüler*innen konnten an diesem Vormittag an einer Vielzahl von Stationen an unterschiedlichen Aktivitäten teilnehmen und ihren Teamgeist und ihr sportliches und handwerkliches Geschick unter Beweis stellen. Im Mittelpunkt stand immer das Thema Fairness und der Kampf gegen Rassismus.

So konnten die Schüler*innen T-Shirts mit dem Logo der Aktion Panda selbst bemalen, Buttons gegen Rassismus gestalten oder ein gemeinsames Friedensbild sprayen.

Schüler*innen bemalen T-Shirts mit bunten Farben Schüler*innen gestalten eigene Buttons Schüler*innen besprayen eine Leinwand mit selbst geschnittenen Schablonen, z.B. Weltkugel

Auch Riesenseifenblasen konnten die Schüler*innen selbst machen und mussten feststellen: gemeinsam geht es am besten!

 

Schülerinnen laufen gemeinsam und ziehen eine große Seifenblase

Teamgeist stand außerdem sowohl beim Life-Size-Kicker als auch beim Fair-Play-Fußballturnier im Vordergrund. Es zählten nicht die erzielten Tore, sondern das faire Spielen!

 

Schüler*innen spielen als Kickerfiguren Fußball

Informationen darüber, was Rassismus ist und welche Aktionen es gegen Rassismus in der Region gibt, konnten die Schüler*innen aus den Plakaten am kreativ gestalteten Anti-Rassismus Baum erhalten.

 

Schülerinnen lesen gemeinsam mit Betreuerin Informationen über Rassismus

Es war ein rundum vergnügter und lehrreichen Tag mit viel Gemeinschaftssinn und Freude! Vielen Dank an die SMV der Fachakademie für Sozialpädagogik Nürnberg für die Organisation und Durchführung!

Lea Ruppin, 30.09.2018

 

Logo Starke Schule

Logo blaues Dach

 

Jung und Alt spielen im SIGENA-Treff

 


„Spielen früher – heute“  war das Thema der ersten Kooperationsveranstaltung zwischen dem SIGENA-Treff, dem Seniorennetzwerk St. Johannis und der Dr.-Theo-Schöller-Schule.
Schülerinnen, Schüler und ältere Damen aus dem Viertel trafen sich am 26. Juni im SIGENA-Treff um in die Spielewelt von früher einzutauchen. Jung und Alt versuchten gemeinsam den gelben Wollfaden in kunstvolle Gebilde zu verwandeln. Es stellte sich heraus, dass es gar nicht so einfach ist, mit den Daumen und Zeigefinger von oben in die gekreuzten Fäden zu greifen und sie unter den unten liegenden Fäden hindurch zu ziehen. Spaß machte es allemal und es kamen  beeindruckende Geflechte zustande.
Daneben stand noch das Spiel mit Murmeln, Kästchenhüpfen und Koordinationsspiele auf dem Programm. Es war beeindruckend, mit welch einem Eifer Alt und Jung dabei waren. Danach waren sich alle einig, dass diese gemeinsamen Veranstaltungen auf alle Fälle fortgeführt werden sollen.

 

Inge Spiegel, Siglinde Schweizer 23.07.18

 

Logo Starke Schule

Logo blaues Dach

 

Aktion „Im Wildniscamp“

 


 

Die Klasse 5b nahm vor einigen Wochen sehr erfolgreich am Literaturwettbewerb der Stadtbibliothek Nürnberg teil und belegte den ersten Platz. Als Preis für den ersten Platz gewann die Klasse einen Gutschein für einen gemeinsamen Ausflug.

 

An einem Freitag besuchten wir das „Wildniscamp“ in Katzwang. Hier lernten die SchülerInnen viel über gemeinsames Leben in und mit der Natur. Es standen Übungen zur Sinneswahrnehmung, Schnitzen und Stockbrot backen am Feuer auf dem Programm.

 

Für alle SchülerInnen waren die Erlebnisse des Vormittags in der Natur eine interessante und wertvolle Abwechslung zum Alltag des Stadtlebens.

M. Müller und C. Schoenauer, 13.07.2018

 

Logo Starke Schule

Logo blaues Dach

 

Platz 1 und 2 beim Literaturquiz
„Lesen, Wissen und Gewinnen 2018"

 


 

Die Klassen 5a und 5b der Dr.-Theo-Schöller Mittelschule sowie eine fünfte Klasse der Adalbert-Stifter-Mittelschule beteiligten sich am Kreativ-Literaturwettbewerb „Lesen, Wissen und Gewinnen 2018“ der Stadtbibliothek im Bildungscampus Südpunkt. Dabei traten die Klassenteams der drei Schulen mit ihren Literaturkenntnissen in einen Wettstreit.

 

Die Schüler*innen hatten bereits seit mehreren Wochen vor dem Wettbewerb drei aktuelle Kinderbücher gelesen, die die Stadtbibliothek ausgewählt hatte. Bei dem Wettbewerb beantworteten Teams der jeweiligen Schulklassen in einer ersten Quizrunde Fragen zu ausgewählten Büchern und in einer zweiten Runde Fragen zur Kinderliteratur sowie zu Märchen allgemein.

 

In der dritten Wettbewerbsrunde mussten die Kinder das Lieblingsbuch der Klasse auf möglichst originelle Weise vorstellen. Die Klasse 5a entschied sich für ein Erklärvideo über das Buch „Der halbste Held der ganzen Welt“ von Andrea Schomburg. Die Klasse 5b führte das Buch „Hexen hexen“ von Roland Dahl in einem 8-minütigen Theaterstück auf.

 

Die beiden Klassen der Dr.-Theo-Schöller Mittelschule beteiligten sich sehr erfolgreich am Literaturquiz. Die Klasse 5a belegte punktgleich mit der Adalbert-Stifter-Mittelschule den zweiten Platz. Die Klasse 5b konnte die Bühne am Ende als strahlender Sieger verlassen und sich über einen 100€ Gutschein für eine Unternehmung mit der ganzen Klasse freuen.

 

Alle beteiligten Klassen erhielten vom Tessloff-Verlag mehrere neue „Was ist Was?“ Bücher, weitere Bücher der Kinder- und Jugendliteratur sowie eine Tasche mit Süßigkeiten.

Christoph Schoenauer, 23.05.2018

 

 

 

 

Logo Starke Schule

Logo blaues Dach

 


Robert-Bosch-Pokal

 


In diesem Schuljahr fanden an zwei Nachmittagen Fußballturniere an der Robert-Bosch-Mittelschule statt. Zum ersten Mal wurde der Robert-Bosch-Pokal ausgespielt.

 

Die Schüler der Schulmannschaft der Dr. Theo-Schöller Mittelschule der 5./6 Klassen sowie der 7./8./9. Klassen durften sich an diesen Turniernachmittagen mit den Teams der Mittelschule Insel Schütt und der Robert-Bosch Mittelschule messen.

In allen Spielen standen der Fairplay-Gedanke sowie die Freude am Spielen im Vordergrund. Für die Schüler war es eine schöne Gelegenheit, gegen andere Schülerteams anzutreten.
Am Ende dieser emotionsgeladenen Fußballnachmittage erreichten je ein Team der Jahrgangsstufe 5./6. und der Jahrgangsstufe 7./8./9. unserer Schule den 1.Platz und konnten den begehrten Pokal stolz in die Hände nehmen.

Christoph Schoenauer, 07.01.2018


 

Logo Starke Schule

Logo blaues Dach

 

Mobbing im Netz
berichtet von Lana, Sevilay, Alessandro und Arda aus der 6a

 


 

In der Dr.-Theo-Schöller Mittelschule fand am Donnerstag, den 9. November 2017 von 9.45 – 13.00 Uhr ein Kurs über das Thema „Cybermobbing“ statt.

Die Schüler der 6a besprachen zusammen mit einigen Studentinnen des Studienfaches „Soziale Arbeit“, was Cybermobbing ist und wie man sich im Internet schützen kann.
Dazu haben sie 4 Stationen aufgebaut. An der Station „Wie schütze ich mich?“ haben wir gelernt, dass ein Pin auch Satzzeichen, Zahlen sowie große und kleine Buchstaben haben soll, und niemals soll der Bluetooth offen bleiben! Am besten wär es, wenn man eine Sicherheits-App herunter lädt.

 

Bei der nächsten Lernstation war es so, dass eine „Melli“ im Internet gemobbt wurde, weil sie bei einem Tanzauftritt  hingefallen war. Wir haben die Gefühle geklärt, wie sich z.B. Melli fühlte.

Bei der nächsten Station fanden wir heraus, dass bestimmte Bilder nicht gepostet werden sollten. Sie hieß: Privatsphäre schützen!

Wir haben auch geklärt, welche Beleidigungen für uns schlimm sind und welche nicht. Dass man auch Anzeigen machen kann, fanden wir interessant.

Zum Schluss wurden wir noch mit unseren Urkunden fotografiert. Wir danken den Studentinnen ganz herzlich dafür, dass sie dieses Projekt mit uns gemacht haben!
„Ich fand dieses Thema richtig toll. Das hat mir gezeigt, was alles passieren kann.“ (Arda)


Elke Kümmerle, 05.01.18


 

Logo Starke Schule

Logo blaues Dach

 

Teamtraining zum Schuljahresbeginn

 


Das neue Schuljahr ist schon einige Wochen alt. Für die Fünftklässler der Dr.-Theo-Schöller Mittelschule waren diese ersten Wochen voll Neuem und Aufregendem. Die Schüler*innen lernten nicht nur neue Fächer und neue Lehrer kennen, sondern für sie bedeuteten die ersten Wochen v.a. einen Neubeginn in einer anderen Schule. Sie lernten neue Mitschüler*innen kennen, mussten sich in einer neuen Klasse zurechtfinden und ihren Platz in einer Gruppe finden.

Ein gutes Klassenklima spielt nicht nur eine große Rolle für einen erfolgreichen Start in das neue Schuljahr, sondern ist auch eine Voraussetzung für erfolgreiches Lernen und Arbeiten. Ein positives Zusammengehörigkeitsgefühl in einer Gruppe, wertschätzender und von gegenseitigem Respekt geprägter Umgang sind nur zwei Beispiele für ein gutes Klassenklima.

 

Die Klasse 5b der Dr.-Theo-Schöller Mittelschule durften in den ersten Wochen immer wieder Herausforderungen im Team meistern. Kooperation, Teamgeist und Absprachen innerhalb der Klasse waren für die Team-Aktionen zum Schuljahresbeginn notwendig.

Ein Brückenbau

Keiner der Schüler*innen konnte sich vorstellen, dass aus einem Haufen Hölzer eine Brücke entstehen kann, auf der man laufen kann. Teamarbeit führte zum Erfolg.


Chaos am Beginn


Alle helfen mit


Die Brücke steht und hält

Power of Tower


Power of Tower

Aufgabe war es, gemeinsam den an den Seilen befestigten Kran zu steuern und damit die Bauteile aufeinander zu stellen, um so einen Turm zu bauen. Diese erst wackelige Angelegenheit wurde von den Schülern durch genaue Absprachen und organisiertes, gemeinsames Handeln gelöst.


Team 5b

Christoph Schoenauer, 20.10.2017

 
Weitere Beiträge...
Startseite Schulleben Aus der Unterstufe