Logo Starke Schule

Logo blaues Dach

 

Bundesweiter Vorlesetag 2016

 

 


 

 

Logo Bundesweiter VorlesetagJedes Jahr am dritten Freitag im November findet der Bundesweite Vorlesetag statt und setzt ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens. Ziel ist es, die Begeisterung bei jungen Menschen für das Lesen und Vorlesen zu wecken und mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu treten. Das Konzept ist einfach: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, liest an diesem Tag anderen vor.

 

Schülerinnen und Schüler lesen vor
So durften auch Schülerinnen und Schüler der 6a und 6b an diesem besonderen Tag anderen vorlesen. Im Seniorenzentrum Stiftung Mittelfränkisches Blindenheim lasen Schülerinnen und Schüler der Klassen 6a und 6b Senioren in einer angenehmen Atmosphäre Texte und Gedichte vor.

Senioren lesen für Schüler der Dr.-Theo-Schöller MS
Auch ein 80-jähriger Bewohner, der selbst Schüler an der damaligen Volksschule in der Schnieglinger Straße war, las eine Geschichte vor und trug Gedichte vor. Im anschließenden Gespräch erzählten die Bewohner aus ihrer eigenen Schulzeit und beantworteten Fragen der Schülerinnen und Schüler. Die Bewohner waren durch diese abwechslungsreiche Vorleseaktion sichtlich erfreut.

Vorlesen und Zuhören
Die langjährige und enge Kooperation mit dem Seniorenheim wurde durch diese Aktion weiter gestärkt. Die Schüler, die Lehrer sowie die engagierten Mitarbeiter des Heims freuen sich auf weitere Gelegenheiten die gewinnbringende Zusammenarbeit weiter zu fördern.

Neben dem Lesen im Klassenzimmer, in Lesegruppen oder dem Lesen zu Hause war diese Aktion für die Schülerinnen und Schüler unserer Schule eine schöne Erfahrung und für ihren weiteren Lebensweg wertvoll.

Christoph Schoenauer, 18.11.2016

 

Logo Starke Schule

Logo blaues Dach

 

Feel-Good-Elternabend 2016

 



Die Schüler und Schülerinnen der 5/6 Üag beschäftigten sich mit dem Thema „Was ist gesund und was ist ungesund für meinen Körper?“. Als Sprachanfänger lernten sie zuerst den Wortschatz rund ums Thema Essen und Trinken.
Anhand der Ernährungspyramide erkannten die Schüler und Schülerinnen, welche Nahrungsmittel und Getränke gesund sind und wie viel sie davon täglich essen und trinken sollten. Ihre Erkenntnisse sammelten sie auf Plakaten, die sie beim Elternabend, der den Projekttag abschloss,  den Eltern vorstellten.
Um zu zeigen, wie abwechslungsreich gesunde Ernährung sein kann, machten die Schüler und Schülerinnen lustige Brotgesichter, Feel-Good-Sandwichs, Power-Brote, Fitness-Sticks mit Kräuterquark und einen leckeren Obstsalat.
Das Zubereiten der Leckereien machte den Schülern und Schülerinnen Freude und den Eltern schmeckte es.

Halima Ejupovic,  13.05.2016




Mit Konzentration und Feingefühl entstehen Kunstwerke


Lecker!

Wichtig ist es auch richtig zu präsentieren

Teamwork

 

Logo Starke Schule

Logo blaues Dach

 

Erkundungsgang zum Christkindlesmarkt

 


Der Christkindlesmarkt – ein Wahrzeichen Nürnbergs, das jedes Jahr von vielen Touristen aus der ganzen Welt besucht wird. Ein Potpourri an Farben und Gerüchen verzaubert alle Besucher.

Am 7.12.2015 besuchte die Klasse 5/6 Üag den Christkindlesmarkt, um den Zauber dieses vorweihnachtlichen Treibens mitzuerleben. Ausgerüstete mit Stift und Rätsel arbeiteten sich die Schüler und Schülerinnen von Bude zu Bude Richtung Lösungswort hin. Neuen Wortschatz zu lernen und sich mit den Verkäufern zu unterhalten, machte den Schülern und Schülerinnen Spaß.

Deutsch lernen macht Spaß.

Teamarbeit Teamarbeit

Klasse 5/6 Üag

Halima Ejupovic, 13.05.2016

 

Logo Starke Schule

Logo blaues Dach

 

Wandertag der Klasse 5/6 Üag

 



30.09.2015 - Wandertag an der Dr.-Theo-Schöller-Mittelschule. Die Schüler strömten in alle Himmelsrichtungen zu begehrten Ausflugsplätzen.

So auch die Schüler und Schülerinnen der Übergangsklasse 5/6 Üag. Ihr Ziel war die Erkundung der Kaiserburg. Fasziniert kundschafteten sie die alten Gemäuer, hohen Türme und Mauern aus. Ihre Eindrücke verewigten sie auf Zeichnungen.

„Wo ist unsere Schule?“, fragten die Kinder und suchten in der Ferne nach bekannten Gebäuden. Kaiser, Burg, Ritter und viele andere Wörter rund ums Mittelalter lernten die Schüler und Schülerinnen an diesem Tag.

Ein Blick in die Ferne
Impressionen von der Burg
Blick von der Burg

Halima Ejupovic,13.05.2016

 

Logo Starke Schule

Logo blaues Dach

 

Plätzchen verzieren im Seniorenheim

 



Plätzchen backen und verzieren in der Adventszeit macht Jung und Alt sehr viel Freude.

Am 26. November 2015 trafen sich Schüler und Schülerinnen der 5/6 Üag der Dr.-Theo-Mittelschule  zum Plätzchen verzieren im Mittelfränkischen Blindenheim mit Seniorinnen. In einer angenehmen Atmosphäre wurden die Plätzchen in gemeinsamer Arbeit zu kleinen Kunstwerken gestaltet. Trotz der mangelnden Deutschkenntnisse der Schüler und Schülerinnen der Übergangsklasse, verstanden sich alle sehr gut.

Naschen war selbstverständlich auch erlaubt!

Plätzchen verzieren Vorsichtig verzieren die Schüler und Schülerinnen die Plätzchen.
Plätzchen verzieren Plätzchen verzieren macht Jung und Alt Spaß.
Plätzchen verzieren Allen machte das Plätzchen verzieren Freude.
Plätzchen verzieren Während der Arbeit kamen die Schüler ins Gespräch mit den Seniorinnen.

Halima Ejupovic, 13.05.2016

 

Logo Starke Schule

Logo blaues Dach

 

„Wir Sind Klasse“  - Teamwork in der Klasse 6a

 


 

Das Soziale Kompetenz Training in der 6a mit unserem Jugendsozialarbeiter  Norbert Wenninger kam bei den SchülerInnen gut an, wobei es bei den Einheiten vor allem um Teamarbeit ging. Ziel dabei war es sich besser und konzentrierter auf gemeinsame Aufgaben einzulassen und den Blick auf das Ganze, die Gruppe zu richten und nicht nur auf sich selbst.

Hier einige Meinungen der SchülerInnen dazu:

Wir haben mehrere Teamaufgaben bekommen, wie z.B. der Eierfall. In diesem Spiel mussten alle zusammen arbeiten in mehreren Gruppen. Mich hat geärgert, dass bei manchen Spielen andere nur an sich gedacht haben und anderen nicht geholfen haben. Mich hat überrascht, dass viele Spiele besser geklappt haben als ich es gedacht habe.
Wir haben diese Teamübungen gemacht, dass sich alle miteinander verstehen. Und lernen, mit anderen zu arbeiten, auch wenn sie nicht die besten Freunde sind.
Ricky. E.

Wir haben viele tolle Spiele gespielt. Am meisten haben mir diese gefallen: Titanic – Haribospiel – Eierspiel – Bombe entschärfen. Es hat mich geärgert, dass die Gruppe, bei der das Ei heil geblieben war, so angegeben hat.
Wir haben diese Übungen gemacht, dass wir zusammen arbeiten können, ohne dass es Streit gibt. Ich muss noch lernen, mich durchzusetzen und mich zurückzuhalten.
Francesca W.

Ich habe nur daran gedacht, dass wir es schaffen. Mich hat geärgert, dass manche dabei Quatsch gemacht haben. Wir haben diese Teamaufgaben gemacht, damit wir lernen, Geduld zu haben. Wir sollten lernen, dass wir erst nachdenken bevor wir etwas machen.
Carina B.

Norbert Wenninger und Elke Kümmerle, 29.4.2016

SozialesTraining6a

 

Logo Starke Schule

Logo blaues Dach

 

Frauenwelten - Männerwelten

 


 

 

Die Klasse 6a besuchte anlässlich des "Boy´s & Girl´s Days" eine Ausstellung des Naturhistorischen  Museums in Nürnberg .

Die Tuareg, ein Volk von Nomaden in der Sahara, haben einen ganz anderen Sozialkodex als die meisten Völker. So empfängt die Frau die Gäste, entscheidet wen sie heiratet, und  sie darf ihren Mann verstoßen. Eine Scheidung stellt in dieser Kultur keine Schande dar. Die Kinder bleiben dann bei der Frau. Männer tragen bei den Tuareg den Gesichtsschleier, um den Mund zu verdecken. Körperöffnungen gelten als unrein. Es ist auch üblich, dass sich Männer vor Frauen verschleiern! Der „Cheche“, das Tuch um den Kopf  ist zwischen 2,5 Meter und 15 Meter lang! Je nachdem, ob es sich um einen jungen Mann oder einen der Ältesten handelt. Das Gesicht der Frau ist unbedeckt. Doch ein Tuch auf dem Kopf  soll ihre Würde und Ehre als erwachsene Frau verdeutlichen.

Elke Kümmerle, 5.5.2016

Frauenwelten_Maennerwelten_1_Kamel1Frauenwelten_Maennerwelten_1_Kamel2

 
Weitere Beiträge...
Startseite Schulleben Aus der Unterstufe